Partner der Bruchhauser Steine

Partnerschaften und Kooperationen

Sauerland AIR

Sauerland AIR

Alle Informationen zum phantastischen Fliegen mit Drachen-und Gleitschirmen bei den Bruchhauser Steinen finden Sie auf der Website des Vereines.
Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck

Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck

Bergbaugeschichte hautnah

Highlight des Sauerländer Besucherbergwerks ist die Einfahrt mit der rumpelnden Grubenbahn rund 1,5 km in den Dörnberg.

Unter Tage erklären erfahrene Bergführer unter welch mühseligen Bedingungen hier bis 1974 Blei- und Zinkerze abgebaut wurden. Eine interessante Ausstellung im historischen Kauengebäude zeigt Werkzeuge, Maschinen und funkelnde Mineralien. Tauchen Sie am historischen Originalschauplatz ein in die Welt der Bergleute. Ein Erlebnis jedem Wetter.

Di-So 9:00 bis 17:00 Uhr, letzte Einfahrt 16:00 Uhr, Oster- und Pfingstmontag geöffnet, Dez.-Feb. abweichende Öffnungszeiten

Glück-Auf-Straße 3, 59909 Bestwig-Ramsbeck
Tel. 02905 250

Skigebiet Sternrodt

Skigebiet Sternrodt

Das Skigebiet Sternrodt ist der Geheimtipp im Hochsauerland und liegt 3 km südlich von Olsberg-Bruchhausen, direkt am Nordhang des mit 843 m höchsten Berges in NRW, dem Langenberg.

Zwei Schlepplifte bringen den Skifahrer auf eine Höhe von 800 m, von hier erschließt sich mit einer Länge von 1300 m eine der längsten Abfahrten des Sauerlandes.

Erlebnisberg Sternrodt

Erlebnisberg Sternrodt

Auf dem Sternrodler rasant ins Tal sausen

Bobs flitzen durch Kurven und über Jumps

Einmal anschnallen bitte: Eine rasante Fahrt im Sternrodler steht bevor! In Zweier-Bobs geht es den Berg hinauf - und dann flitzen die Passagiere der Open-Air-Rodelbahn durch sieben Kurven talwärts. Achtung, ein Jump, nur Fliegen ist schöner! Der alpine Coaster inmitten der Bruchhauser Naturkulisse punktet mit Laufhöhen von bis zu fünf Metern und besonders steilen Streckenabschnitten. Die Bobs fahren auf Schienen und erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h.

Sicherheit hat Vorfahrt mit zwei Bremssystemen, Dreipunkt-Gurten und Fangnetzen. Kids ab zehn Jahren dürfen alleine fahren - die Kleineren zusammen mit Mama oder Papa.

Erlebnisberg Sternrodt
Am Medebach 98
59939 Olsberg-Bruchhausen im Hochsauerland

Tel. 02985/908881

Rothaarsteig

Rothaarsteig

Der Rothaarsteig ist ein 154 km langer Höhenwanderweg, der zu den beliebtesten Weitwanderwegen Deutschlands zählt. Er führt entlang des Rothaarkamms von Brilon im Sauerland, über das Wittgensteiner Bergland und das Siegerland bis nach Dillenburg am Fuße des Westerwaldes. Der sog. „Weg der Sinne“ begeistert mit beeindruckenden Fernsichten, einer naturnahen Wegführung und Waldmöbeln im eigenen Rothaarsteig-Design.

Naturpark Sauerland Rothaargebirge

Naturpark Sauerland Rothaargebirge

Naturfreunde können sich im Naturpark Sauerland Rothaargebirge über faszinierende Erlebnisse freuen: Auf 3.827 km² vereint die Region wunderschöne Naturschutzgebiete und sehenswerten Kulturdenkmälern mit attraktiven Freizeit- und Erholungsangeboten.

Die Bruchhauser Steine, als erstes Nationales Naturmonument in NRW, das Vogelschutzgebiet Medebacher Bucht – die Toskana des Sauerlandes - sowie der Kahle Asten im Hochheidengebiet lassen die Herzen höher schlagen. Nebenbei bietet der Naturpark mit seinen Aussichtstürme, Burgen, Kirchen, Museen sowie einigen der bekanntesten Tropfsteinhöhlen Deutschlands zahlreiche kulturelle Erlebnisse.

Seine bundesweit bekannten Qualitätswanderwege, machen den Naturpark Sauerland Rothaargebirge zusätzlich zu einer der beliebtesten Wanderregionen Deutschlands. Der Fernwanderweg Sauerland-Höhenflug durchquert das Gebiet mit 250 km Wanderglück über Gebirgskämme und grandiose Aussichten. Die Strecke verläuft von Meinerzhagen und Altena bis nach Korbach, die von faszinierenden Panoramen, Berggipfeln und Türmen geprägt sind.

Der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge ist ein MIT-MACH-NATURPARK! Besonders Familien mit Kindern bietet er die Möglichkeit, einen Ausgleich zum Alltag in und mit der Natur (wieder-) zu entdecken und nachhaltig positiv prägende Umwelterlebnisse zu sammeln.

Tauchen Sie ein in den Naturpark Sauerland Rothaargebirge – lassen Sie sich überraschen, verzaubern und faszinieren! Der Naturpark Sauerland-Rothaargebirge freut sich auf Sie!

LWL-Archäologie für Westfalen

Die LWL-Archäologie für Westfalen

Die LWL-Archäologie für Westfalen besteht aus der Archäologischen Denkmalpflege und drei Museen in Herne, Haltern am See und Paderborn. Sie hat ihre Zentrale in Münster.

Die LWL-Archäologie vertritt das Interesse der Öffentlichkeit an der Erhaltung der archäologischen und paläontologischen Denkmäler und damit an den Zeugen unserer gemeinsamen Vergangenheit. Wir tun dies für zukünftige Generationen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erforschen und dokumentieren, sichern und bewahren die materiellen Zeugnisse der Gesellschaften vergangener Zeiten. Den Bürgerinnen und Bürgern vermitteln wir unsere Arbeitsergebnisse zur Geschichte der Region.

Als unabhängiges Fachamt arbeitet die LWL-Archäologie für Westfalen auf der Grundlage des Denkmalschutzgesetzes Nordrhein-Westfalen, zusammen mit den Denkmalbehörden der Kommunen, der Kreise und des Landes Nordrhein-Westfalen.

Museum Haus Hövener

Museum Haus Hövener

Das direkt am Marktplatz gelegene Museum Haus Hövener präsentiert die 2000 Jahre alte Geschichte des Bergbaus in und um Brilon. In der Dauerausstellung wird gezeigt, wie die Unternehmerfamilien der Montanindustrie lebten und wirkten. Besucher erwartet jedoch auch eine Zeitreise in die Urzeit, als der Saurier Iguanodon vor mehr als 80 Millionen Jahre das Sauerland bewohnte.

Geoparks GrenzWelten

Geoparks GrenzWelten

Tiefe Einblicke in die geologische Entwicklung einer reizvollen Mittelgebirgslandschaft und spannende Exkursionen durch die Erdgeschichte bietet der seit 2009 anerkannte Nationaler Geopark „GrenzWelten“. Er erstreckt sich von den höchsten Gipfeln des Sauerlandes und des Kellerwaldes bis hinunter in die Becken und Gräben der Hessischen Senke und umfasst eine Fläche von rund 3.700 km². Kommen Sie mit auf eine Zeitreise in die erdgeschichtliche Vergangenheit! Seien Sie „Grenzgänger“ im Geopark!

Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen

Geologischer Dienst Nordrhein-Westfalen

Der Geologische Dienst Nordrhein-Westfalen erhebt geowissenschaftliche Informationen im gesamten Bundesland, bereitet sie auf und macht sie für die Praxis nutzbar. Hierzu gehört auch, Geotope innerhalb von Nordrhein-Westfalen zu erfassen, geologisch und paläontologisch zu beschreiben und zu bewerten. Alle seine Informationen sind für die Sicherung eines gesunden Lebensraums und dessen nachhaltige Entwicklung erforderlich. Sie sind die Grundlage für ein umfassendes Beratungsangebot zu Geologie, Boden, Gesteinsrohstoffe, Grundwasser, geophysikalische und geotechnische Untergrundeigenschaften, Geothermie sowie zur aktuellen Endlagersuche für radioaktive Abfälle. Der GD NRW stellt seine Erkenntnisse Politik und Verwaltung, Wirtschaft, Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung – digital oder analog durch Geo-Informationssysteme, Karten, Daten und Schriften.